Die Shopping Mall beim Centrum hats uns angetan, wir müssen einfach wieder dort hin; diesmal zum essen. Am Ende sagt Dave unserer Bedienung, sie solle ihm die Toilette zeigen. Wir beide grinsen auf den Stockzähnen, aber die Dame erklärt ihm lediglich, wo sich das WC befindet und macht keine Anstalten mitzugehen.

Anschliessend gehen wir zurück in die Mall und ich kaufe mir eine helle Hose mit Säcken an den Oberschenkeln. Danach reissen wir uns endgültig los und gehen uns die Warschauer Altstadt anschauen. Dave meint die Frauen hätten viel grössere Brüste als bei uns. Mir ist das nicht aufgefallen und auch nachdem er es sagte konnte ich nichts besonderes feststellen. Ich denke aber, dass er recht hat.

Am Abend schauen wir in verschiedene Clubs und Bars rein und bleiben schliesslich im Enklawe an der Mazowiecka Strasse. Für einen Mittwoch abend hats noch recht viele Leute.

Einmal will eine an mir vorbeigehen, da halte ich sie an den Oberarmen fest und sage ich könne sie nicht vorbeilassen. Ich möge sie. Sie meint, ich kenne sie ja gar nicht und will weiter. Ich halte sie aber fest und sage, sie habe recht und ich wolle wissen wer sie ist. Wir stellen uns mit Namen vor. Danach beginnt sie mich auszufragen wer ich sei und woher ich komme usw. Nun tanzen wir eine Weile zusammen.

Irgendwie kommen Dave und ich hier nirgendwo hin. Die Männer in diesem Club waren ziemlich aggressiv. Nicht bösartig aggressiv, aber initiativ. Es gab kaum Frauen, die nicht gerade von Männern angelabert wurden.

Ein in Warschau lebender Ire meint zu uns, alle Frauen hier wären Prostituierte, die fertig seien mit der Arbeit. Keine Ahnung, wie fest er damit recht hatte.

Bookmarke den Artikel doch oder schicke ihn an Freunde! Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis