Ich dachte früher, dass ich um eine Frau zu verführen supertolle Sprüche brauche. Und weil ich die nicht hatte, hatte ich keinen Erfolg. So ein Unsinn! Auch wenn ich ein paar von diesen ganz genialen Sprüche gehabt hätte, was hätte ich danach gesagt?

Vergessen wir mal für einen Moment die Verführung. Was man nämlich viel wichtiger braucht, ist die Fähigkeit ein normales Gespräch mit einer unbekannten Person zu führen. Denn wenn man nicht auf irgendeine Art ins Gespräch kommen und im Gespräch bleiben kann, dann nützen auch die besten Sprüche und Techniken nichts. Kriegt man das allerdings locker und ohne sich zu verkrampfen hin, so ist man schon sehr sehr weit.

Das ist die Mission für diesen Monat:

Fange mit allen Angestellten, mit denen du im täglichen Leben zu tun hast ein Gespräch an, anstatt nur hallo, danke und auf Wiedersehen zu sagen.

Mit der Kassiererin im Supermarkt, mit der Serviererin im Restaurant und an der Bar, der Verkäuferin im Kleiderladen, der Sandwichverkäuferin, dem Bratwurstverkäufer, der Schöpferin in der Mensa, der Flyerverteilerin auf der Strasse, mit dem Postboten, mit dem Lieferanten. Wo auch immer.

Du wirst sehen, dass die meisten Leute freundlich sind. Viele sind gelangweilt und freuen sich, wenn man ein bisschen mit ihnen plaudert. Du wirst auch feststellen, was für ein tolles Gefühl du erlebst, wenn du einer deiner Smalltalk Personen ein Lächeln auf die Lippen zaubern kannst.

Ein paar Tipps

– Beginne sofort mit reden. Warte nicht auf etwas, sondern beginne.
– Frage oder sage irgend etwas, das dir gerade in den Sinn kommt.
– Lass die andere Person reden und höre ihr zu.
– Greif etwas aus ihrer Antwort auf und sage oder frage etwas darüber, das dir gerade einfällt.
– Beginne von vorne…

Suche nicht nach unglaublich lustigen Dingen, die du sagen könntest. Das ist echt nicht nötig. Sag einfach was dir spontan einfällt. Überleg dir nicht während die andere Person spricht, was du als nächstes sagen könntest. Während die andere Person redet, musst du ZUHÖREN! Dann sag dazu was dir gerade einfällt.

Das Ziel der Unterhaltungen ist, sich ein bisschen zu unterhalten. Geniesse es zu plaudern!

Hier als kleines Beispiel die Unterhaltung, die ich gerade im Supermarkt an der Kasse hatte:

Sie: Guten Tag
Ich: Hallo, so läuft das Geschäft?
Sie: Ja es läuft (lächelt und nickt). Ich hätte es nicht erwartet bei diesem Sturm.
Ich: Oh, Sie dachten die Leute würden heute nicht kommen?
Sie: Ja am Morgen windete es wie verrückt.
Ich: Bei mir daheim auf der Strasse lagen überall Äste rum.
Sie: Ja und erst beim Bellevue, da war ein Chaos.

Dann war sie fertig mit dem zusammenrechnen meiner Einkäufe und wir wünschten uns einen schönen Sonntag und verabschiedeten uns.

Das war keine Meisterleistung eines besonders tollen oder verführerischen Gesprächs. Wir plauderten einfach ungezwungen ein bisschen. Und doch wird Sie sich nächstes mal wieder freuen, wenn sie mich sieht.

Ich freue mich, von deinen Erlebnissen zu hören! Was hast du gesagt? Wie waren die Reaktionen?

Mehr Missionen:
Der innere Dialog (Mission) und Rückblick
Mission Small Talk
Sprich jeden Tag eine fremde Frau an!
Glaubenssätze im Unterbewusstsein
Verbreite gute Stimmung ohne Erwartung
Versetze dich in gute Stimmung!

Mehr über Small Talk
Mission Small Talk
Wie fängt man ein Gespräch an?
Was soll ich sagen als Gesprächsanfang?
Ein Beispiel im Supermarkt
Was sage ich als nächstes?

Bookmarke den Artikel doch oder schicke ihn an Freunde! Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis