Archive for 2008

Welches sind meine negativen Gedanken?

Vermutlich denken sich einige von euch schon: „Ja ok wir haben das mit den negativen Gedanken langsam gehört. Ich habe keine negativen Gedanken und ich fühle mich nicht schlecht. Schreib mal wieder etwas über Frauen. Wie soll ich meine Traumfrau ansprechen? Welchen Spruch soll ich bringen? Wie kriege ich sie rum? Wie kriege ich meine Ex zurück?“

Ich schreibe über die negativen Gedanken, weil ich echt denke, dass es mich weitergebracht hat und weil ich glaube, dass es auch euch helfen kann! Natürlich kann ich das nicht mit Sicherheit wissen. Ich kann dir nur empfehlen es auszuprobieren.

Ich versuchte schon im Beitrag „das Gefängnis unseres Verstandes“ zu begründen warum, es vielleicht gar nicht so dumm ist, seine Glaubenssätze zu hinterfragen. Also mache ich das jetzt nicht nochmals.

Ich möchte dafür in diesem Beitrag aufzeigen, wie ich herausfinde, welche Glaubenssätze ich hinterfragen könnte und wie ich dann vorgehe.

Den ganzen Artikel lesen…

Die gelöste Handbremse

Mir ist kürzlich aufgefallen, dass ich häufig automatisch handle.

Ich wollte meinen Wagen aus der Parkgarage holen, da war die ganze Garage leer nur genau vor meinem Wagen parkte ein anderer, so dass ich nicht rausfahren konnte. Ich musste über dieses Bild schmunzeln. Alles leer und genau dort wo keiner stehen sollte, stand einer. (Mein (günstiger) Parkplatz ist hinter einem anderen, so dass ich nicht rausfahren kann, während den Arbeitszeiten des Tierarztes, dem der andere Parkplatz gehört) Ich ging also in die Tierarztpraxis hinauf. Dort waren zwei Frauen am arbeiten, die ich noch nie gesehen hatte. Ich bat dass eine doch bitte kurz umparkieren möge. Eine sagte, es wäre ihr Wagen und sie komme sofort. Da kam mir in den Sinn, dass ich sie spasseshalber „beschimpfen“ könnte, ob sie eigentlich keinen besseren Parkplatz gefunden hätte als vor meinem Wagen, dachte dann aber, dass ich sie nicht beleidigen wollte, ich kenne sie ja nicht. Also sagte ich nichts. Ein paar Sekunden später merkte ich, dass ich den Spruch trotzdem gesagt hatte. Ich war irgendwie erstaunt und amüsiert darüber. Mit der Wagenumparkiererin ergab sich ein witziges Gespräch und die andere in der Praxis lachte sich einen ab.

Den ganzen Artikel lesen…

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche euch allen wunderbare Weihnachten!

christmas_kitten.jpg

Ich bin wieder single

Im Sommer lernte ich eine Dame kennen und wir begannen eine Affäre. Wir fanden beide, dass es nicht ganz passte und dachten es sei nichts ernstes. Wir genossen die Zeit zusammen und mit der Zeit lernten wir uns besser kennen und kamen uns immer näher. Ich interessierte mich nicht mehr speziell für andere Frauen und beendete meine anderen Affären.

Vor ein paar Wochen traf sie ihren Ex und war anschliessend verwirrt über ihre Gefühle, also machten wir eine Pause. Gestern trafen wir uns und sie wollte unsere Sache beenden. Trotz der guten Zeit spürten wir beide, dass es nicht ganz passte.

Den ganzen Artikel lesen…

Dein Feedback ist gefragt!

Es gibt dieses Blog jetzt etwa seit einem Jahr. Ja ich habe tatsächlich das einjährige Jubiläum verpasst! 😉

feedback-259.jpgIch erhalte oft Feedback von Leuten, dass sie nun mehr Erfolg haben mit Frauen haben. Es freut mich, wenn dieses Blog jemandem hilft, positive Veränderungen in seinem Leben zu machen.

Ich bin dauernd daran interessiert, dieses Blog zu verbessern und es hilfreicher zu machen. Ihr helft mir dabei, wenn ihr ein paar Fragen beantwortet oder natürlich auch wenn ihr mir sonst eure Meinung mitteilt.

Ich möchte gerne ein paar Dinge von euch wissen:

Den ganzen Artikel lesen…

Ich komme zu dir, aber nur eine Stunde

So, es ist wiedermal Zeit für ein kleines Erlebnis.

Ich war am Nachmittag in einer Fussgängerzone unterwegs, da kam mir eine Hübsche entgegen. Wir schauten uns an und gingen aneinander vorbei. Da drehte ich mich um und ging ihr nach. Als ich neben ihr war, sprach ich sie an. Sie ging noch ein paar Schritte weiter und blieb dann stehen. Wir schauten uns in die Augen. Ich glaube ich brach meinen Blickkontakt nie mehr ab. Es folgte etwa folgender Dialog.

Den ganzen Artikel lesen…

Hinterfragen von Glaubenssätzen

Ich versuche die Technik von Katie Byron nochmals mit einem Beispiel zu erklären. Es scheint mir eine sehr hilfreiche Methode zu sein.

Also die Idee ist die:

Ich habe einen Glaubenssatz, z.B.: „Frauen sollten nicht nach Aufmerksamkeit lechzen.“

Nun bin ich in einer Bar und die Frauen lechzen nach Aufmerksamkeit. Die Wirklichkeit ist also nicht so, wie ich sie gerne hätte. Deshalb ärgere ich mich nun ein bisschen, vielleicht sogar stark über die Frauen.

Allerdings ärgere ich mich nicht über die Frauen, weil sie böse oder gemein oder hinterlistig sind. Sondern ich ärgere mich nur über die Frauen, weil sie sich anders verhalten als ich es gerne möchte. Mein Glaubenssatz „Frauen sollten nicht nach Aufmerksamkeit lechzen“ stimmt nicht mit der Wirklichkeit überein.

Den ganzen Artikel lesen…

Das Gefängnis unseres Verstandes

Wie schon erwähnt („Lass negative Gedanken los“) brachte mir das Schauen der Videos mir während einigen Tagen eine tiefe innere Ruhe und Zufriedenheit. Dann war ich ein paar Tage träge und unmotiviert. Dann etwa einen Tag traurig. Nun bin ich wieder ziemlich ruhig und zufrieden.

Ich setzte mich fast jeden Tag eine Viertelstunde hin und hinterfragte ein paar meiner Ansichten. Unter anderem diese…

„Frauen sollten nicht nach Aufmerksamkeit lechzen.“
„Ich brauche mehr und schönere Frauen.“
„Ich brauche schöne Frauen um glücklich zu sein.“
„Wenn ich eine Frau anspreche, so muss sie freundlich reagieren.“
„Meine Kollegen sollten nicht so viel Alkohol trinken.“

Den ganzen Artikel lesen…

Mission: Lass negative Gedanken los!

Im letzten Artikel schrieb ich über das Buch „Jetzt – die Kraft der Gegenwart“ von Eckhart Tolle. Er sagt: Lebe den jetzigen Moment. Nimm an was jetzt ist. Gib dich dem hin was ist. Widerstehe nicht.

Wenn man das tun könnte, so wäre man immer entspannt und zufrieden. Aber es kommen immer wieder Gedanken, die einen aus der Gegenwart herausreissen. Gedanken, die fordern, dass etwas anders sein sollte als es in Wirklichkeit ist, zB. „Meine Chef sollte mich mehr wertschätzen“, „die Schlange vor der Kasse sollte nicht so lange sein“, „mein Kollege sollte das nicht tun.“, „Meine Freundin sollte mich mehr lieben“ usw.

Den ganzen Artikel lesen…

Vor einiger Zeit las ich „Jetzt – die Kraft der Gegenwart“ von Eckhart Tolle. Ein wirklich fantastisches Buch! Ich kann es sehr empfehlen.

Seine Botschaft ist ziemlich einfach: Es gibt nur den jetzigen Moment. Vergangenheit und Zukunft sind nur in unseren Gedanken vorhanden. Schlechte Gefühle kommen dann zustande, wenn wir unsere Aufmerksamkeit nicht auf den jetzigen Moment richten, sondern wenn wir zum Beispiel uns Sorgen machen über die Zukunft oder wenn wir uns über etwas ärgern, das bereits geschehen ist.

Bei lesen hatte ich eine sehr schöne Erkenntnis:

Ich bin nicht mein Verstand. Ich habe einen Verstand.

Den ganzen Artikel lesen…