Ich hatte kürzlich eine Diskussion mit einem Mann, der fest davon überzeugt war, dass ein nicht so gut aussehender Mann keine hübsche Frau kriegen könne.

Ich erzählte ihm, dass Frauen zwei Gefühle brauchen, um mit einem Mann etwas anzufangen: Sexuelle Anziehung und Wohlfühlen. Anziehung entsteht, wenn der Mann ein Alpha, stark, selbstbewusst und dominant ist und wenn er weiss was er will. Wohlfühlen ergibt sich, wenn er ihr sympathisch ist, sie ihm vertraut und sie sich emotional mit ihm verbunden fühlt.

Sein Argument dagegen war, dass die Grundvoraussetzung für das alles sei, dass der Mann gut aussehe.

Ich meinte, dass Frauen anders ticken als wir Männer und dass er nicht wissen könne, wie Frauen die Männer erleben.

Er meinte Frauen würden sagen, dass sie auf Südländer stehen und dass alle Frauen die er kennenlerne einen Südländer zu Hause hätten.

Ich merkte, dass ich mit diesen Argumenten nicht weiterkam und erklärte, dass jeder Mensch genau das erlebt, was er glaubt. Sein Erlebnis der Welt ist subjektiv. Wenn er nun glaubt, dass Frauen auf gut aussehende Männer stehen und glaubt er sei nicht gut aussehend, dann strahle er das aus und die Frauen würden nicht auf ihn stehen.

Ich glaube, dieses Argument nahm er halbwegs an, argumentierte aber weiterhin, dass Frauen auf Gutaussehende stehen.

Da merkte ich etwas, das mir in einem solchen Gespräch noch nie aufgefallen war:

Er argumentierte eigentlich nicht gegen mich und meine Ansichten, sondern gegen sich selbst! Ist das nicht verrückt? Alles was ich sagte, war zu seinem Vorteil, aber er argumentierte dagegen!

Ich erklärte ihm, dass er gegen sich selbst argumentierte und fuhr über die Funktionsweise unseres Denkapparats fort. Unser Gehirn gibt Antwort auf alle Fragen die wir stellen. Wenn man fragt: „warum bin ich nicht erfolgreich mit Frauen?“ so findet es tausend Gründe, warum das so ist und der Glaube daran verstärkt sich weiter.

Man muss diesen Teufelskreis durchbrechen und bessere, stärkende Fragen stellen! So gelangt man zu positiven und stärkenden Glaubenssätzen.

Warum bin ich ein guter Fang für eine Frau? Warum wollen Frauen mit mir reden? Was interessiert Frauen an mir? Warum wollen Frauen mit mir flirten? Was macht mich sexy? Warum wollen Frauen mit mir ins Bett?

Diese Argumente nahm er zur Kenntnis und ich glaube es hat etwas in ihm bewirkt…

Bookmarke den Artikel doch oder schicke ihn an Freunde! Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis