Vor einiger Zeit erzählte ich von dem Interview für das Polykum, der Zeitung der Studierenden an der ETH Zürich. Hier ist der Artikel: (die gesamte Ausgabe des Polykums findet ihr hier)

Wie kriege ich eine Frau?

Wohnt man in der Nähe der Langstrasse, gibt es viele Möglichkeiten, um an eine Frau zu gelangen. Oft aber mit dem Nachteil, auch etwas dafür berappen zu müssen. Das gefällt nicht. Also macht man sich auf die Suche nach günstigeren und moralisch weniger verwerflichen Wegen, um eine Frau zu kriegen. Fündig wird man wie so oft im Internet, nämlich auf der Webseite www.frauenverstehen.ch. Diese gehört einem Vielversprechenden Typen namens Logan, der behauptet, das Geheimnis des weiblichen Geschlechts
gelüftet zu haben. Auf seiner Webseite finden sich ein paar haarsträubende Frauengeschichten, irgendwelche Missionen, die Mann monatlich durchführen soll und auch klare Antworten auf Fragen wie zum Beispiel: Wie kriege meine Ex zurück? Noch ist mir nicht ganz klar, was das Ganze soll, jedoch will ich natürlich wissen, wie man Frauen am Laufmeter abschleppt. Zusätzlich interessiert mich natürlich, welcher
Hengst diese Webseite betreibt und so rief ich diesen Logan gleich mal an.

«Männer wachrütteln» will Logan und «aufzeigen, dass Erfolg bei Frauen lernbar ist.» Der erste Schritt zum Frauenverführer bestehe darin, dass man sich von den «normalen » Rollenbildern verabschiedet. «Ideen wie: Man müsse auf die grosse Liebe warten, man müsse Frauen auf Händen tragen und man müsse viel Geld besitzen, um verheissungsvoll mit ihnen umzugehen, sind komplett falsch! Erfolg mit Frauen ist lernbar!» Logan besteht darauf. Wie man sich die ergiebige Interaktion mit Frauen aneignet, dafür hat er aufgrund seiner eigenen Erfahrungen Konzepte entwickelt. «Man muss in erster Linie seinen Stolz ablegen. Erst dann ist man bereit, zu lernen, wie man Frauen verführt.» Um dies zu erläutern, vergleicht Logan den Akt des Verführens mit dem Spielen eines Musikinstruments. Niemand habe ein Problem zuzugeben, dass ein Instrument nicht beherrscht wird, denn auch dort müsse erst einmal geübt werden. «Seinen Erfolg mit Frauen nüchtern zu betrachten, fällt jedoch sehr viel schwerer.»

Pick-up Artist
«Geh hinaus, sprich viele Frauen an und versuche sie zu verführen», so lautet sein Tipp, wie der Umgang mit Frauen gelernt werden kann. Etwas Konkreteres hätte ich schon vom Experten erwartet, jedoch wird einiges klarer, wenn er seinen eigenen Lernprozess ausführt.

Bis vor ein paar Jahren sei er ein ganz normaler Typ gewesen, war aber unzufrieden mit seinem Erfolg bei den Frauen, der sich eben in Grenzen hielt. Deshalb hat er seine alten Ansichten über den Haufen geworfen und sich eine neue Strategie zurechtgelegt. «Ich wollte mit Frauen in Kontakt kommen und habe mir deshalb vorgenommen, jeden Tag drei Frauen anzusprechen.» Was er tatsächlich drei Jahre lang durchgezogen hat. Dadurch habe er viel angenehmere Erfahrungen mit Frauen gemacht, sein Selbstvertrauen gesteigert, noch mehr mit dem weiblichen Wesen zu tun gehabt und als Folge dessen dazugelernt. So viel, dass er heute, Mitte Dreissig, behauptet: «Ich kenne die Wahrheit über Frauen!»

Zum selber machen

Dieser Abschnitt ist für Männer gedacht, die gleich auf die Strasse wollen, um los zu legen, denn für die hat Logan einige Ratschläge parat. Aber es kann auch für Frauen von Interesse sein, zu erfahren, wie sie zukünftig verführt werden.

Logans Ideen an sich sind nicht neu. Sie beruhen grösstenteils auf bekannten Ansichten über Frauen und Männer. Seiner Meinung nach achten Frauen auf zwei Dinge: Einerseits muss der Mann gute Gene besitzen, damit sich die Frauen sexuell angezogen fühlen. Diese Selektion geschieht beim weiblichen Geschlecht instinktiv und die Wahl fällt vornehmlich auf so genannte Alphamännchen. Andererseits aber müssen sich die Frauen in der Umgebung des Partners wohl fühlen, Sympathien für ihn entwickeln und ihm vertrauen können. «Einen Fehler, den viele Männer begehen, ist, dass sie zu nett sind. Sie sollten zusätzlich die Seite des Alphamännchens in ihnen zeigen.» Ein Alphamännchen bedeutet für Logan einen selbstbewussten Mann, der seinen Willen durchsetzt.

Um die Theorie in die Praxis umzusetzen, fordert Logan auf seiner Webseite jeden Monat zu einer Mission auf. Der Vorteil dieser Aufgaben ist, dass man nicht der Einzige ist, der sich an sie heran wagt. Zumindest Logan selbst erfüllt die Mission immer. Als Alternative kann man natürlich auch das Gleiche wie er zu Beginn machen und Frauen im Akkord ansprechen – das Studium würde genug Möglichkeiten bieten. Wenn jemand besonders scheu ist, empfiehlt Logan, bei Angestellten, sprich Kassiererinnen und Verkäuferinnen, zu üben, um sich dann erst in einem weiteren Schritt an die Frauen heranzuwagen, die nicht fürs Plaudern bezahlt werden. Er hat auf jeden Fall versichert, und das mache ihn besonders glücklich, dass andere Männer dank seiner Webseite eine Frau gekriegt haben. (dh)

Bookmarke den Artikel doch oder schicke ihn an Freunde! Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis