Ich war zu Fuss auf dem Weg, Dave zu treffen. Unterwegs stand ich an einem Rotlich. Auf der gegenüber liegenden Strassenseite war eine süsse Dame. Da kein Verkehr war, überquerte sie die Strasse. Ich schaute ihr zu und da ich gut drauf war lächelte ich mit den Augen. Als sie auf gleicher Höhe war wie ich, blieb sie stehen, nahm ihre Kopfhörer aus den Ohren und fragte mich, woher sie mich kennen würde. Ich sagte ihr, ich wisse es nicht. Sie schien etwas unsicher, da ging ich einen Schritt auf sie zu, gab ihr meine Hand und sagte ich sei Logan. Sie stellte sich ebenfalls vor. Ich sagte ihr, wo ich hingehe und fragte sie wohin sie unterwegs war. Sie gehe an eine Privatparty. Da meinte ich, sie könne ja später noch anrufen, wenn sie mitkommen wolle. Sie war ein bisschen überrascht, tippte dann aber meine Nummer in ihr Telefon und wir verabschiedeten uns.

Ich traf Dave und zehn Minuten später klingelte mein Telefon. Die Dame von vorhin. Sie finde die Party nicht und wolle sich uns eine Weile anschliessen. Ein paar Minuten später war sie da, setzte sich zu uns und wir plauderten. Nach einer halben Stunde gingen Dave und ich weiter, sie nach Hause.

Warum blieb sie stehen?

Ich war gut drauf. Ich erinnere mich, dass ich überhaupt keine Absicht hatte in dem Moment. Ich schaute ihr einfach nur zu, wie sie die Strasse überquerte. Vielleicht glaubte sie wirklich, dass wir uns kennen. Vielleicht gab ich ihr dieses Gefühl.

Warum meldete sie sich?

Ich denke es gibt ein paar Gründe.

Sie stand auf mich. Das muss ich ja sagen, es lief zwar nichts, wir hatten auch keine wahnsinnige Flirtstimmung, aber wenn sie mich doof gefunden hätte, so hätte sie bestimmt nicht angerufen.

Die Umstände machten es sehr einfach für sie. Sie fand die Party nicht und war alleine.

Ich gab ihr vorher schon einen sozialen Grund, mich anzurufen. Es war für sie ungefährlich sich zu melden. Sie konnte anrufen und wusste, dass sie damit kein Liebesgeständnis ablegte. Das machte es für sie einfach. Wenn ich beim Kennenlernen gesagt hätte: „ruf mich an, wenn du mich sehen willst“, so wäre es für sie schwieriger gewesen anzurufen. Klar könnte man auch sagen, man wolle, dass sich nur jene Frauen melden, die wirklich interessiert sind. Alles ist möglich, jedoch sollte man sich bewusst sein, was man kommuniziert. Ich wählte hier die „soziale Variante“.

Ich denke es hängt auch mit der Mission diesen Monat ‘Behalte deine männliche Kraft!’ zusammen.

Bookmarke den Artikel doch oder schicke ihn an Freunde! Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis